A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Asagi

Die Koi-Art Asagi hat auf den ersten Blick nicht viel mit den bekanntesten Vertretern der Farbkarpfen gemeinsam. Dennoch gehört sie zu einer der ältesten Zuchtformen dieser Fische. Ihr Name bedeutet wörtlich übersetzt „hellblau“ und...

Bekko

Die Koi-Art Bekko resultiert aus Kreuzungsversuchen, die japanische Züchter im ausgehenden 18. Jahrhundert vornahmen. Erste Exemplare gingen aus einer Varietät des Taisho Sanke / Taisho Sanshoku hervor. In die deutsche Sprache übersetzt bedeutet der...

Hikari Utsurimono

Die Koi-Art Hikari Utsurimono ist eine Kreuzung aus dem Ogon und dem Showa oder Utsuri. In seinem Erscheinungsbild ähnelt er dem Hikarimoyomono, denn auch der Hikari Utsurimono besitzt eine stark glänzende, metallisch wirkende Oberfläche. Im Hikari...

Hikarimoyomono

Der Hikarimoyomono ist eine der sechzehn Hauptarten des Koi. Das japanische Wort „Hikarimoyomono“ bedeutet so viel wie „glänzend gemustert“, und auf die metallisch glänzende Oberfläche dieser Koi-Art spielt der Name auch an. Den...

Kawarimono

Die Kawarimono definieren eine bestimmte Gruppe von Koi. In die Gruppe der Kawarimono lassen sich alle Koi einordnen, die keine metallisch glänzende Haut haben. Weiterhin werden Koi, die zu keiner anderen speziellen Art der Koi zugeordnet werden können, zu...

Kinginrin

Zur Koi-Art Kinginrin gehören alle Vertreter der Farbkarpfen, die mindestens 20 speziell aufgebaute und in zwei Reihen angeordnete Rückenschuppen tragen. Diese sind mit einer stark reflektierenden Schicht überzogen, so dass sie deutlich mehr schimmern...

Kohaku

Die Koi-Art Kohaku ist DER Vertreter dieser Fische schlechthin. Sie ist nicht nur die erste und damit älteste Zuchtform, sondern auch die beliebteste. Als Träger zahlreicher Preise haben sich Exemplare dieser Variante als „typische“ Farbkarpfen...

Koromo

Als Koromo bzw. Goromo wird eine von insgesamt 16 verschiedenen Varietäten des japanischen Koi bezeichnet. Unter Sammlern gilt sie als eine der begehrtesten Arten dieses Tieres überhaupt. Der Grund darin liegt in seiner durchaus besonderen Farbgebung. Das...

Ogon

Der Ogon Koi zeichnet sich durch seine goldene Farbe aus. Seine Oberfläche glänzt metallisch und ist immer einfarbig, wobei geringe Farbabweichungen möglich sind. Wichtig ist nur, dass die Farbe vom Kopf bis hin zum Schwanz ohne jegliche Schattierung...

Sanke

Die Koi-Art Sanke ist weniger eine spezielle Rasse des Karpfenfisches als vielmehr eine farbliche Variante. Sie findet sich sowohl beim beliebtesten Tier seiner Art – dem Kohaku – als auch bei anderen Vertretern wie dem geschuppten Asagi oder dem...

Showa

Die Koi-Art Showa ist auch als Showa Sanshoku und Taisho Showa bzw. Taisho Sanshoku bekannt. Während es sich bei ersterem um eine veraltete – heute kaum noch gebräuchliche – Bezeichnung handelt, wird der Fisch durch Voranstellen des Begriffes...

Tancho

Kaum ein Lebewesen verkörpert seinen Ursprung so adäquat wie ein Farbkarpfen der Sorte „Tancho“. Schon die Tierart selbst ist so eng mit ihrem Heimatland verknüpft, dass sie einen Teil der Geschichte Japans abbildet. Durch die...

Utsurimono

Zur Koi-Art Utsurimono gehören nicht nur jene Farbkarpfen, die den Anforderungen an das Aussehen der Tiere „von Hause aus“ entsprechen – sondern auch jene, welche sich vom dreifarbigen Showa / Showa Sanshoku zum zweifarbigen Vertreter ihrer Art...