A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abdeckung

Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um einen Koi-Teich abzudecken. Eine Möglichkeit, die häufig genutzt wird, ist die Abdeckung der Teichoberfläche mittels mit Luft gefüllter PE-Bälle. Diese eignen sich nicht nur...

Abstammung der Koi

Über die Abstammung der Koi existieren verschiedene Versionen. Während einige Experten den Ursprung aller aktuellen Zuchtformen im heutigen Iran vermuten, verorten andere ihn in China und Dritte im Kaiserreich Japan. Fest steht lediglich, dass sie aus der...

Algen

Insgesamt gibt es mehrere tausend Algen Arten, so dass in der Regel auch in Koi-Teichen nicht nur eine Algenart zu finden ist. Diese breite Artenvielfalt hat zur Folge, dass es nicht einen „richtigen“ Lösungsweg gibt, um ein Algenproblem im Koi-Teich...

Alleinfutter

Alleinfutter für Koi ist im Allgemeinen Trockenfutter, das aus pflanzlichen und tierischen Inhaltsstoffen besteht und das mit Nahrungsergänzungen angereichert ist. Das Trockenfutter ist in verschiedenen Arten erhältlich, wie zum Beispiel als Pellets,...

Asagi

Die Koi-Art Asagi hat auf den ersten Blick nicht viel mit den bekanntesten Vertretern der Farbkarpfen gemeinsam. Dennoch gehört sie zu einer der ältesten Zuchtformen dieser Fische. Ihr Name bedeutet wörtlich übersetzt „hellblau“ und...

Aufzuchtfutter

Für die richtige Pflege von Jungfischen ist das passende Futter von zentraler Bedeutung. Im Wesentlichen muss Aufzuchtfutter für Koi zwei Merkmale besitzen. Zum einen muss es sehr klein sein, so dass die Fische es problemlos zu sich nehmen können....

Bachflohkrebse

Der Bachflohkrebs (gammarus fossarum) gehört zu der Familie der Gammaridae. Der männliche Bachflohkrebs erreicht eine Länge von bis zu 21 Millimetern. Der weibliche Bachflohkrebs wird nur bis zu 14 Millimeter lang. Bachflohkrebse zeichnen sich durch...

Bakterielle Flossenfäule

Die bakterielle Flossenfäule ist eine Infektionskrankheit bei Fischen, die durch Bakterien verursacht wird und zum Tod des Fisches führen kann. Von dieser Fischkrankheit sind häufig Fischarten wie Koi Karpfen und andere Zierfische oder Teichfische...

Bakterien

Ein Teich kann Koi nur einen gesunden Lebensraum bieten, wenn dieser eine funktionierende Biologie besitzt. Für eine funktionierende Biologie des Teiches sind die Bakterien innerhalb des Wassers hauptverantwortlich. Durch eine nicht einwandfrei funktionierende...

Bandwürmer (Eucestoda)

Die Echten Bandwürmer (Eucestoda) finden sich bei Koi eher selten. Jedoch können sie aus anderen Teichen mit dem Fischfutter eingeschleppt werden. Es ist außerdem möglich, dass neue, bereits infizierte Fische den Bandwurm einschleppen. Deshalb ist...

Bauchwassersucht (Aszites)

Aszites bedeutet aus der griechischen Sprache übersetzt Bauchwassersucht und ist eine Krankheit, bei der es sich um pathologische Ansammlungen von Flüssigkeiten in der Bauchhöhle handelt. Die Bauchwassersucht (Aszites) gibt es bei Menschen sowie Tieren....

Becken

Koi sind Fische, die eine intensive Pflege und optimale Lebensumgebung benötigen. Um eine solche Lebensumgebung zu schaffen, ist das Einrichten eines geeigneten Koi Beckens eine wichtige Voraussetzung. Damit das Becken auf die Bedürfnisse von Koi...

Befall durch Fischegel (Piscicola geometra)

Bei Fischegeln handelt es sich um wurmartige Parasiten. Besonders häufig ist ein Befall durch Fischegel (Piscicola geometra) in verschlammten Gewässern zu verzeichnen. Vor allem zersetzendes Laub gibt dem Fischegel optimale Lebensbedingungen. Der Fischegel...

Behandlung von Koi-Karpfen

Koi-Karpfen sind sensible Tiere und können diverse Krankheiten erleiden, deren Behandlung jeweils unterschiedlich ausfällt. Eins haben die unterschiedlichen Medikationen jedoch gemeinsam: Zur Therapie gehört neben der Medikamentengabe auch immer eine...

Bekko

Die Koi-Art Bekko resultiert aus Kreuzungsversuchen, die japanische Züchter im ausgehenden 18. Jahrhundert vornahmen. Erste Exemplare gingen aus einer Varietät des Taisho Sanke / Taisho Sanshoku hervor. In die deutsche Sprache übersetzt bedeutet der...

Beleuchtung

Eine gute Lichtzufuhr in einer Innenanlage ist für Koi von Vorteil. Bei einer mangelnden Lichtzufuhr kann es zu einem Verblassen der Farben oder einer Farbveränderung der Koi kommen. Im schlimmsten Fall kann eine nicht ausreichende Lichtzufuhr zu einem...

Chilodonella (Wimperntierchen)

Chilodonella (Wimperntierchen) sind einzellige Ektoparasiten, also Parasiten, die auf der Körperoberfläche ihres Wirts leben. Unter dem Mikroskop lassen sich Chilodonella anhand ihrer ovalen, flachen Form und den kreiselnden Schwimmbewegungen gut...

Colorfutter

Bei Colorfutter für Koi handelt es sich nicht etwa um ein bunt gefärbtes Gimmick zur Freude der Züchter und Halter – sondern um Futtermittel, welche die Eigenfarbe(n) der Fische verstärken. Die für das Aussehen verantwortlichen...

Costia (Ichthyobodo necator)

Costia (Ichthyobodo necator) ist eine Krankheit bei Fischen, die durch den Parasiten „Ichthyobodo necator“ ausgelöst wird. Sowohl der Parasit als auch die Krankheit waren zu früheren Zeiten auch als „Costia necatrix“ bekannt. Sie...

Erythrodermatitis

Erythrodermatitis ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die insbesondere bei schuppenlosen Karpfenarten, Koi und auch Goldfischen auftritt. Die Erythrodermatitis bildet rote entzündete Hautstellen, die sich zu aufbrechenden roten Geschwüren mit...

Filter

Koi stellen hohe Ansprüche an die Qualität des Wassers, in dem sie leben. Aus diesem Grund sollte – um ein gesundes Leben der Koi zu ermöglichen – eine bestmögliche Qualität des Wassers innerhalb des Teiches garantiert werden. In...

Fisch- und Karpfenpocken (Pockenepitheliom)

Unter Fisch- und Karpfenpocken (Pockenepitheliom) bezeichnet man Hautveränderungen, die sich durch helle, weiß bis rosafarbene Beläge kennzeichnen. In ihrem Erscheinungsbild ähneln diese Beläge Wachstropfen, können allerdings auch als...

Fressfeinde allgemein

Ganz gleich, ob sie im Becken in geschlossenen Räumen oder im Teich unter freiem Himmel gehalten werden: Koi sind vielfältigen Bedrohungen durch Fressfeinde ausgesetzt. Je nach Alter bzw. Entwicklungsstadium der Tiere variieren die Art und die Gestalt der so...

Frühjahrsvirämie

Die Frühjahrsvirämie ist eine akute, ansteckende Virusinfektion, die häufig bei Temperaturen um die 15 °C auftritt. Sie gelangt ausschließlich über infizierte Neuzugänge in den Teich. Koi, die diese Krankheit überstanden haben,...