A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Karpfenfische sind Koi in der Lage, sich zahlreichen Bedingungen anzupassen. Hierzu zählt auch das Vermögen, auf die Umgebungstemperatur reagieren und die Lebensfunktionen entsprechend steuern zu können. Dennoch sollten starke Schwankungen und extrem hohe oder extrem niedrige Werte vermieden werden – denn sie führen auf Dauer zu Stress, Schädigung oder gar zum Tod der Tiere.

Die für sie optimalen Haltungsbedingungen liegen bei 23-25°C. In diesem Temperaturbereich entwickeln bzw. behalten die Fische die größte Widerstandsfähigkeit gegenüber Parasitenbefall, Infektionserkrankungen und Haut- oder Verdauungsstörungen. Zudem sind Stoffwechsel, Wachstum und Laichverhalten bzw. die Entwicklung der Eier und Larven bestens an diese relativ hohe Wärme angepasst.

Sinkt die Temperatur sehr plötzlich um mehr als 10°C ab, reagieren die meisten Koi mit einer deutlich sichtbaren Veränderung des Hautbildes und / oder einer nachhaltigen Schädigung des Verdauungstraktes, der über kurz oder lang sogar zum Tod führen kann. Das Absenken auf die im Winter üblichen 4-6°C muss daher schrittweise erfolgen; in der Regel liegt die dafür nötige Zeit bei mindestens 23 Tagen. Bei bekanntermaßen empfindlichen Exemplaren beträgt sie mitunter sogar doppelt so lange.

Einen Anstieg der Wassertemperatur verkraften die Tiere dagegen gut und benötigen für die Anpassung an eine wärmere Umgebung nur wenige Stunden. Allerdings schnellt dabei der Stoffwechsel in die Höhe und verbraucht bis zu 50% der Fett-Depots. Besitzen Koi nicht genügend leibeigene Reserven, sterben sie in Folge eines Energiemangels. Um Stress oder eine Gesundheitsgefährdung der Tiere zu vermeiden, sollte die Differenz zwischen Tag- und Nachttemperatur nicht mehr als 2-3°C betragen. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn sie dadurch Werte zwischen 8 und 12°C erreicht, da das Immunsystem der Koi in diesem Bereich ruht; schädigende Bakterien, Pilze und / oder Parasiten aber dennoch aktiv sind. Zudem arbeitet das Verdauungssystem bei diesen Temperaturen noch, so dass es zu Ausscheidungen und einem Anstieg der Stickstoff-Werte im Wasser kommt.

Ähnliche Einträge

Hinweis zur Zitation: Die Inhalte unserer Wissensdatenbank dürfen von Ihnen zitiert werden. Bitte nutzen Sie den nachfolgenden Link für Ihre Quellenangabe:
http://koi-wissensdatenbank.de/sonstiges-ueber-kois/welche-temperaturen-braucht-ein-koi/