A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Koi ArtenSeit mehr als 2000 Jahren gibt es Koi-Karpfen. In China war damals die Flusskarpfenzucht sehr beliebt und deshalb vermutet man heute, dass die Koi als Folge dieser Zucht entstanden. Die heutigen Koi lassen sich in etwa 16 Hauptarten (Varietäten) und in mindestens 100 Unterarten unterteilen. Zu den allerersten, aus der Zucht hervorgegangenen Koi-Arten zählt der Asagi, wobei der Name „blau“ bedeutet. Der Asagi zeichnet sich durch einen blauen Rücken, rote Seiten- und Brustflossen sowie durch einen weißen Kopf aus. Auch die Unterarten des Asagi, wie beispielsweise der hellblau gemusterte Narumi Asagi, sind bei Koi-Kennern äußerst beliebt. Eine weitere Koi-Art ist der Bekko. Die Körperfarbe eines Bekko kann rot, weiß oder gelb sein. Für ihn kennzeichnend sind schwarze Flecken, die sich allerdings nicht auf dem Kopf befinden dürfen. Zur Koi-Art Hikarimoyomono zählen mehrfarbige, metallisch glänzende Koi, sich sich wiederum in die Unterarten Moyo und Hariwake unterteilen lassen.

Die Koi-Art Kinginrin besitzt hinsichtlich ihrer Schuppen ein Alleinstellungsmerkmal. Diese unterscheiden sich nämlich deutlich von denen eines normalen Koi. Auf den Schuppen befindet sich eine dünne, reflektierende Schicht, die die Schuppenoberfläche teilweise oder ganz bedecken kann. Des Weiteren können die einzelnen Schuppen gewölbt oder flach sein. Die auffallend weiße Grundfarbe, die mit roten Farbflecken bedeckt ist, kennzeichnet die Exemplare der Koi-Art Kohaku. EIne besonders beliebte Unterart des Kohaku ist der Tancho Kohaku. Dieser besitzt nämlich auf seinem Kopf einen runden, roten Punkt und erinnert so an die Nationalflagge Japans. Die Koi-Art Koromo ähnelt dem Kohaku sehr. Von einem Kohaku unterscheidet sich ein Koroma nur durch eine schwarze oder indigoblaue Sichel, die auf jeder Schuppe zu finden ist. Eine weitere bekannte Koi-Art ist der Ogon. Ein Koi dieser Varietät besitzt goldfarbene Schuppenränder, ist aber ansonsten einfarbig. Koi, die sich keiner bestimmten Zuchtart zuordnen lassen, fallen unter die Varietät Kawarimono.

Ähnliche Einträge

Hinweis zur Zitation: Die Inhalte unserer Wissensdatenbank dürfen von Ihnen zitiert werden. Bitte nutzen Sie den nachfolgenden Link für Ihre Quellenangabe:
http://koi-wissensdatenbank.de/sonstiges-ueber-kois/welche-koi-arten-gibt-es/