A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Für die Gesundheit der Koi ist der Teichfilter von großer Bedeutung. Ein geeigneter Filter sorgt für ein Ökosystem, das ein für Koi optimales Lebensumfeld schafft. Ein falscher oder zu schwacher Filter wiederum kann zu Problemen führen. Dann lagern sich im Teich Abfallprodukte an, die – wenn sie zersetzt werden – giftige Abbauprodukte freisetzen. Diese sammeln sich in kürzester Zeit zu einer Menge an, die ausreicht, um die Gesundheit der Fische ernsthaft zu gefährden.

Bei der Wahl des richtigen Teichfilters sollte man auf diejenigen Modelle zurückgreifen, deren Einsatz im Koi-Becken bereits erprobt wurde. Der Filter muss auch hohen Belastungen standhalten können, da Koi im Vergleich zu anderen Fischarten deutlich mehr Abfallprodukte verursachen. Optimalerweise sollte der Teichfilter in der Lage sein, die gesamte Wassermenge des Teichs in einer bis zwei Stunden zu filtern.

Gute Filter-Lösungen für den Koi-Teich zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass sie auf zwei Ebenen wirksam sind. In der Regel legt man diese beiden Ebenen – den mechanischen und den biologischen Filter – getrennt voneinander an und schaltet sie hintereinander. Die mechanische Filterung ist die erste Ebene. Dort wird mit Hilfe eines Filtervlies, eines Siebs oder eines sonstigen Filtermaterials das Teichwasser gereinigt. Die mechanische Filterung entfernt feste Abfallprodukte aus dem Teich und verhindert so, dass sich diese im Wasser zersetzen. Jedoch lassen sich durch die mechanische Filterung nicht alle Abfallprodukte beseitigen, so dass im Wasser Reste verbleiben, die in geringer Menge Ammoniak bilden.

Dieses Ammoniak wird durch die zweite Filter-Ebene entfernt, die sogenannte biologische Filterung. Zu den am häufigsten verwendeten biologischen Filtern zählen der Rieselfilter und der Mehrkammernfilter. Auf dieser Ebene wird das Ammoniak von Bakterien erst in Nitrit und anschließend in das ungefährliche Nitrat umgewandelt. Die Bakterien, die diese Aufgaben übernehmen, sind zwar schon im Wasser vorhanden, jedoch muss ihre Anzahl deutlich erhöht werden, damit eine ausreichende Wirkung erzielt wird. Eben hierfür sorgt der biologische Filter.

Ähnliche Einträge

Hinweis zur Zitation: Die Inhalte unserer Wissensdatenbank dürfen von Ihnen zitiert werden. Bitte nutzen Sie den nachfolgenden Link für Ihre Quellenangabe:
http://koi-wissensdatenbank.de/koiteich/teichfilter/