A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Zusammensetzung KoifuttterWelche Zusammensetzung Koifutter aufweisen sollte, ergibt sich aus der Bedeutung, welche einzelne Bestandteile für die Entwicklung, das Wachstum und die Gesunderhaltung der Fische haben. Leider sind am Markt nicht alle Koifutter in der Zusammensetzung von hoher Qualität. Bei den meinst günstigen Futtermitteln sind häufig günstige und gewichtstreibende Füllmittel im Einsatz. Im Premium Segment findet mann hingegen hervorragende Koifutter welche sehr auf die Kois abgestimmt sind. Diese Bestandteile sind unverzichtbar für ein ausgewogenes Koitutter:

  • Eiweiß: Eiweiße / Proteine basieren auf den Aminosäuren, welche die Tiere über das Futter aufnehmen. Sie dienen dem Aufbau von Gewebeschichten und regen den Organismus zur Bildung bestimmter Enzyme bzw. Hormone an. Darüber hinaus sind Eiweiße / Proteine bedeutende Geschmacks- und Geruchsträger der Nahrung. Ein Mangel kann die Verkrümmung der Wirbelsäule, verzögertes Wachstum und allgemeine Verfettung mit daraus resultierenden Leberschäden bewirken.
  • Fett: Dieser wichtige Bestandteil der Zellmembran liefert dem Organismus Energie. Über die Nahrung aufgenommene und nicht verbrauchte Fette speichern Koi im Muskelgewebe, um in Mangelzeiten oder bei erhöhtem Bedarf darauf zuzugreifen. Besonders der Gehalt an Linol- und Lineolsäure ist ein wichtiger Aspekt für die Nahrungs-Zusammensetzung. Koifutter, das zu wenig verwertbare Fette enthält, führt über kurz oder lang zu Wachstums- und Konditions-Störungen sowie zu einer erhöhten Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Infektionen.
  • Kohlenhydrate: Kohlenhydrate wie Zucker, Stärke und Ballaststoffe halten den Blutzuckerspiegel der Koi auf einem gleichbleibenden Niveau. Da Fische als schlechte Verwerter dieser Bestandteile gelten, muss der Gehalt an Kohlehydraten im Futter besonders hoch sein. Am besten eignet sich Stärke aus tierischen Rohstoffen, welche die Koi im Muskelgewebe und der Leber speichern.
  • Mineralien: Hier bestimmt der Anteil an Makro- und Mikro-Elementen über die optimale Zusammensetzung. Koifutter, das eine ausreichende Mineralien-Menge aufweist, unterstützt den Organismus auf vielfältige Weise. Beispielhafte Anteile und ihre Bedeutung sind Ca und P zur Aufrechterhaltung der Muskel- und Nervenfunktion, Na, Mg, K und Cl für den Stoffwechsel, Fe für den Sauerstoff-Transport im Blut und im Muskelgewebe und  I zur Aufrechterhaltung / Harmonisierung der Schilddrüsenfunktion.
  • Vitamine: Bei diesem Bestandteil kann ein Mangel zu ebenso schwerwiegenden Schäden führen wie eine Überdosierung. Während die meisten Koifutter eine ausreichende Menge Vitamin A, B12, C, und D aufweisen, sind andere Vitamine in der Regel zu schwach oder gar nicht vertreten. Zu ihnen gehören für Nerven, Haut und Stoffwechsel notwendiges B1, B2 und B6. Sie müssen gegebenenfalls über spezielle Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Ähnliche Einträge

Hinweis zur Zitation: Die Inhalte unserer Wissensdatenbank dürfen von Ihnen zitiert werden. Bitte nutzen Sie den nachfolgenden Link für Ihre Quellenangabe:
http://koi-wissensdatenbank.de/koifutter/zusammensetzung/